Das alte Rathaus des Munizipiums Dorohoi

Das alte Rathaus des Munizipiums Dorohoi ist jetzt ein architektonisches Denkmal mit besonderem lokalen Wert (LMI-Code – BT-II-m-B-01975) Gebäude aus dem neunzehnten Jahrundert.

Die Geschichte dieses Denkmals beginnt im Jahre 1850, als der Bürgermeister ein Haus mit nur 6 Zimmern kaufte, auf die Strasse Strada Poștei, wie sie jetzt bekannt ist. In den sechs Räumen waren die Staatsanwaltschaft, den Gerichtshof und das Amtsgericht. Später wurden noch zwei Zimmer gebaut, wo die Bürgermeister des Rathauses ihre Aktivitäten entwickeln können, und hat seit 1877 das gesamte Gebäude des Rathauses besetzt.

Dorohoi kannte damals eine blühende Zeit, wobei die Stadt sich auf die städtische Ebene durch moderne Gebäude, gepflasterte Straßen, durch die Transformation der Gärten innerhalb des Bürgermeisteramts in Stadtparks und die Gründung neuer Schulen bereicherte. All diese Modernisierungen haben die Wichtigkeit und Attraktivität der Stadt bei den städtischen Zentren in Moldawien erhöht.

Später, im Jahre 1901, haben die Bürgermeister festgestellt, dass die Stadt eine neue Modernisierung braucht. Man hat gewünscht, dass das Bürgermeisteramt in einem geeigneten, geräumiger, den neuen Anforderungen, einem höheren Volumen von Verwaltungsaufgaben und den Neuzeite entsprechenden Gebäude funktioniert.

Somit sollte der Grundstein des neuen Sitzes, genannt Kommunalpalast, in der Mitte des Jahres 1903 gesetzt werden, mit dem Ingenieuren Inginio Vignali von Iasi als Architekten. Das Gebäude sollte 1907 fertig werden, inklusive eines Tischlerateliers und einer Schmiede, und die Beheizung des Gebäudes sollte durch Heizungen erfolgen. Ein Jahr später, 1908, wurde auf elektrische Beleuchtung umgestiegen, eine Einrichtung, die noch in vielen Zonen des Landes zu der Zeit als Luxus galt.

Heute, vor dem Palast, steht der ”rumänische Soldat unter Angriff Wache, ein imposantes Monument, zu Ehren der Helden des Ersten Weltkrieges. Das Gebäude wurde vor kurzem rehabilitiert, wobei die originale architektonische Identität gut erhalten wurde, und die makellose Erscheinung heutzutage die gesamte Gegend verschönert. Und wenn Ihre Schritte Sie in seine Umgebung tragen, Sie müssen nur einen Blick werfen und der Palast scheint Sie einzuladen, die Pforte zu durchschreiten und seinen Geschichten mit dem Nobel und Adel zu lauschen, welche vor mehr als einem Jahrhundert die Stadt planten.

Strada Grigore Ghica 22, Dorohoi 715200, Romania